Abstrakte Reliefs


Porzellan-Reliefs

"runde Koralle"

Porzellan-Paperclay-Relief auf Schichtholz mit Acryl (preußisch blau)

50 x 50 cm

"Koralle mit Muscheln"

Porzellan-Paperclay-Relief auf Schichtholz mit Acryl (preußisch blau)

37 x 40 cm

"Schilf"

Paperclay-Porzellan-Relief mit Intarsien aus marmoriertem Porzellan,

auf Schichtholz 43 x 43 cm, mit Acryl (preußisch-blau)

"Blume"

Porzellan-Paperclay-Relief auf Schichtholz mit Acryl (preußisch blau)

43 x 43 cm

"Sonnen-Rad"

Porzellan-Paperclay-Relief mit Intarsien aus marmoriertem Porzellan,

auf Schichtholz 38 x 37 cm, mit Acryl gelb

"Pusteblume"

Porzellan-Paperclay-Relief mit marmoriertem Porzellan

auf Schichtholz 40 x 44 cm, mir Acryl (preußisch-blau)

"Gingko"

Porzellan-Paperclay, auf Schichtholz 36 x 36 cm, Acryl (preußisch-blau)

"Punkt-Spiel"

Porzellan-Paperclay-Relief auf Schichtholz 36 x 31 cm, mit Acryl (preußisch-blau)

Grafische weiße Rund-Reliefs aus Porzellan:

"Taube"

Porzellan-Relief in Holzrahmen, Acryl paynes grau,

25,5 x 25,5 cm

Taube_grafisches Porzellanrelief_gerahmt

"Schnecke"

Porzellan-Relief in Holzrahmen, Acryl paynes grau,

25,5 x 25,5 cm

Schnecke_grafisches Porzellanrelief_gerahmt

"Adler"

Porzellan-Relief in Holzrahmen, Acryl paynes grau,

25,5 x 25,5 cm

Adler_grafisches Porzellanrelief_gerahmt

 

Phantasie-Reliefs aus Mont Blanc-Porzellan auf Acryl:

 

Mit handwerklichem Geschick, Phantasie und etwas Glück entstehen diese dekorativen Bilder aus Porzellan-Elementen. Jedes Relief ist ein Unikat.

 

Porzellan-Relief mit Achat

Porzellan-Relief-Bild auf Schichtholz, 48 cm x 50 cm

"Flickenbild auf blau"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 37 cm x 38 cm

"Kranz"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 35,5 cm x 31 cm

dekoratives Porzellanrelief_gerahmt

"Vier Ecken_kleiner"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 35,5 cm x 35 cm

"Vier Ecken"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 38 cm x 38 cm

dekoratives Porzellanrelief_gerahmt

"Duft"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 29,5 cm x 27 cm

dekoratives Porzellanrelief_gerahmt

"Drei Ecken"

Porzellanrelief in einem Polystyrolrahmen auf Acryl, 34,5 cm x 34 cm

dekoratives Porzellanrelief_gerahmt

"Rad mit Gold-Streif"

Porzellan-Relief mit Gold, auf Schichtholz 38 x 37 cm, mit Acryl kobalt-blau

Reliefs in der Kunst

In der Kunst finden sich zu allen Zeiten Reliefs.

Als einzelnes Relief, als Fries, als Fassade von Tempeln, die reich mit vielfältigen Ornamenten verziert waren.

Je reichhaltiger die Dekoration eines Gebäudes, um so bedeutender ihre Bewohner.

 

In Granada, Sevillia und Cordoba konnten wir z.B. diese vielfältige Relief-Kunst bewundern.

 

In Flachreliefs bis zu stark räumlich ausgearbeiteten Reliefs wurden florale oder geometrische Muster in Stein gehauen.

 

Häufige Motive waren Tiere, Pflanzen, Abbildungen berühmter Persönlichkeiten,

Allegorien und Geschichten.

Reliefs mit den Abbildungen Verstorbener dienten dazu, besondere Persönlichkeiten zu ehren, deren Gedenken zu bewahren oder ihr Leben darzustellen.

Sie stellten den Alltag der Menschen dar oder zeigten wohlhabende Familien oder Herrscher.

Heute kann man anhand dieser Reliefs geschichtliche Ereignisse nachvollziehen.

 

Die Reliefkunst wurde in einer Vielfalt und Akkuratesse ausgeführt, das man nur den Hut ziehen kann vor den Künstlern vergangener Zeit.

Mich faszinieren z.B. Reliefs der griechischen oder römischen Ära.

Aber auch schon zu Zeiten der antiken Ägypter wurden an Tempeln und auf Säulen

Reliefs verwendet.

 

Auf Zypern, im ägyptischen Museum, bewunderte ich schöne Reliefs auf Keramiken.

 

Jede Zeit hatte ihren besonderen Stil.

 

In der Architektur der letzten beiden Jahrhunderte dienten z.B. florale und grafische Muster dazu, Fassaden, Türumrahmungen und Fenster zu verzieren.

Besonders reich zeigte sich hierbei der Jugendstil, den ich besonders mag.

 

In der modernen Architektur finden sich Elemente von Reliefs z.B. an Fassaden.

 

Im Osten Deutschlands gab es eine Zeit, in der gezielt Kunst am Bau einbezogen wurde,

um mehr Vielfalt in die Gestaltung zu bringen.

Ehrlich gesagt würde es unserer heutigen modernen Architektur auch gut tun, wieder

mehr gestalterische Details für das Auge zu bieten, damit man ein Gebäude nicht bereits

mit dem ersten Blick erfassen kann.

 

Meine bisherigen Reliefs sind allerdings nur für den Innenraum gedacht.

Hier sollen sie als schöner Blickfang dienen, als anspruchsvolle Dekoration im Raum

oder, um z.B. in der Klarheit der heutigen Gestaltung einen bewussten Kontrapunkt zu setzen.

 

Ich kreierte Reliefs als interessantes, einzelnes Objekt (siehe die weißen Rund-Reliefs in Porzellan),

Reliefs, die wie Bilder aufgebaut sind (Siehe z.B. „Der Traum vom Fliegen“),

die quasi eine kleine Geschichte erzählen und auch

Collagen, d.h. das Zusammenspiel von Einzelelementen zu einem gesamten räumlichen

Reliefbild.

 

Grafische weiße Rund-Reliefs aus Porzellan - Entstehungsweise:

In einen Kreis zeichnete ich Linien, die in sich und untereinander harmonisch sein sollten, bis eine interessante Gestalt entstand.

Viele Versuche waren dazu nötig.

Nach diesem Entwurf sollten aus feinem Ton wiederum harmonische und interessante räumliche Gebilde entstehen.

Exakte Linienführung und Flächenverläufe waren hier die Schwierigkeiten, die zu meistern waren.

Gipsform gießen, retuschieren, schleifen, Porzellanguss, nachmodellieren, wieder schleifen, brennen, Mattglanz aufbringen, Rahmen bemalen, montieren - so entstand das fertige Relief-Bild. Die Phantasie gab den Namen.

 

Die Reliefs fertige ich als Kleinserie zu je 10 Stück.

 

Phantasie-Reliefs aus Porzellan auf Acryl:

Mit handwerklichem Geschick, Phantasie und etwas Glück entstehen diese dekorativen Bilder aus gegossenen Porzellan-Elementen aus einem besonders wertvollen Porzellan:

Mont Blanc.

Dieses zeichnet sich durch seine Weiße und durch einen schönen Glanz aus.

 

Jedes Relief ist ein Unikat.

 

Andalusische Porzellan-Reliefs

Die wunderschönen Muster andalusischer Bauwerke und Kirchen inspirierten mich zu den drei folgenden Reliefs.

Der Entwurf für die Reliefs waren der erste Schritt.

Das Original wurde dann in tagelanger exakter Arbeitsweise in ganz feinem Ton herausmodelliert.

Die Herausforderung bestand bei diesen Arbeiten im Modellieren von exakten grafischen Mustern, bei einem Material, dass sich eigentlich dagegen wehrt,  weil es weich ist.

Haben Sie schon mal versucht, eine exakte Kante in nassem Sand zu bauen?

Dann wissen Sie, was ich meine.

Danach fertigte ich eine Gipsform an.

 

Nach dem Trocknen kann man dann das Porzellan hineingießen.

Eine Schwierigkeit ist auch, große Reliefs ohne nur im Geringsten das gegossene Teil

zu biegen, auf eine Platte zu bekommen und ohne ungleich aufzutrocknen in den Ofen

zu bekommen.

 

Retusche, Schrühbrand, Glasur auftragen, Glattbrand sind die nächsten Schritte.

 

Für jeder Relief wird dann ein genau abgestimmter Rahmen gebaut.

Das Relief klebe ich auf einen Untergrund aus MDF-Platte, die mir Acryl farbig gestaltet wurde.

 

Fehlte nur noch der Name. Aber der ergab sich aus den Namen der Städte von denen die Anregungen kamen.

 

Die Reliefs fertige ich als Kleinserie zu je 10 Stück.

 

Relief-Bilder und Collagen:

Relief-Bilder und Collagen:

Hier werden die Einzelelemente aus Ton oder Porzellan gefertigt und nach dem Brand montiert. Farbige Gestaltung mit Engobe oder Glasur kann dazukommen.

 

Jedes Relief-Bild und jede Collage ist ein Unikat.